Paraty, Brasilien

Brasilien

Brasilien und Argentinien: Kombinationsreise. Südamerika anders erleben

Wenn Sie neben Ihrem faszinierenden Argentinien Urlaub auch ein paar Tage am Meer entspannen wollen, dann ist eine Kombinationsreise mit Brasilien genau das Richtige für Sie:

Rio de Janeiro

 

Kommen Sie nach Rio de Janeiro und entdecken Sie eine Stadt der Superlative! Zwischen Atlantik, Guanabara- Bucht und Ausläufern des Gebirgszuges “Serro do Mar” erleben Sie die Lebenslust der Cariocas (Einwohner der Stadt), entspannen an einem der berühmten Strände (Copacabana, Ipanema, Leblon,…) und erkunden die verschiedenen Sehenswürdigkeiten der Stadt.

Dazu zählt selbstverständlich eine Fahrt auf den 394m hohen Zuckerhut, von welchem man eine atemberaubende Aussicht auf die zweitgrößte Stadt des Landes hat. Das zweite große Wahrzeichen Rios ist die 30m hohe Christusstatue auf dem Berg Corcovado. Die Statue befindet sich auf einer Höhe von 709m über dem Meeresspiegel und überblickt die gesamte Stadt, den Hafen und natürlich auch den einmaligen Zuckerhut.

Das historische Zentrum hat sich mittlerweile zum Geschäftsviertel entwickelt und ist zusammen mit einer Fahrt in Rios einziger Straßenbahn, einem Besuch der Fliesentreppe von Seleron und einem Stopp im Kaffeehaus Confitería Colombo unbedingt zu empfehlen.

Um die schönsten Plätze der Stadt, auch abseits der üblichen Touristenpfade, kennen zu lernen organisieren wir Ihnen gern eine private Tour mit Frank Hopfe (deutschsprachig). Er ist vor vielen Jahren nach Rio ausgewandert und zeigt Ihnen die Stadt aus Sicht eines Einheimischen.

 

Ilha Grande

Nur 160 km westlich der Metropole Rio de Janeiro befindet sich die wunderschöne, tropische Ilha Grande (Große Insel) mit seinen paradisischen Stränden. Besonders berühmt ist der 3 km lange Strand Lopez Mendez mit seinem feinen Sand und seichtem, kristallklaren Wasser.

Dank strenger Naturschutzbedingungen konnte der ursprüngliche Charakter der Insel beibehalten werden, sodass immernoch weite Teile der Insel mit atlantischem Regenwald (Teil des Tamoios- Naturschutzgebiet) bedeckt sind. Dort kann man viele seltene Tierarten beobachten, z.B. Affen, Papageien, Leguane, Schlangen und den Sotalia- Delfin.

Der Natur und der Erholung zu liebe sind weder Autos, Busse noch Taxis auf der Insel erlaubt.

Auf dem Festland, in der Nähe der Ilha Grande, liegt das Kolonialstädtchen Paraty. Hier ist zu großen Teilen noch die originale Architektur des 17. Jahrhunderts erhalten. Viele Häuser sind weiß gestrichen, mit bunten Fenster- und Türrahmen. Auch die gepflasterten Straßen verleihen der Stadt ihren ganz besonderen Charme.

 

Búzios

Unweit von Rio de Janeiro – in knapp zwei Autostunden Entfernung – befindet sich die nur 8x2km große Halbinsel Búzios mit dem gleichnamigen Fischerdörfchen. Hier finden Sie eine Symbiose von subtropischem Klima, dem idyllischen Flair des Fischerdorfes und einer Prise Südsee- Feeling.

Aufgrund verschiedener Bauauflagen darf hier kein Haus höher als zwei Etagen sein, sodass Sie keine “Bettenburgen” fürchten müssen.

Stattdessen finden Sie hier 23 wundervolle Strände mit kristallklarem Wasser, feinem Sand und vielen Palmen.

Mit durchschnittlich 250 Sonnentagen im Jahr ist der Ort das ideale Ausflugsziel für sonnenhungrige Strandliebhaber.

Von Búzios aus kann man einen Ausflug nach Cabo Frío machen. Die Stadt in der gleichnamigen Region bietet nicht nur verschiedene Strand- und Küstenformen, sondern vor allem auch mehrere historische Monumente, wie zum Beispiel das steinerne Fort São Mateus. Außerdem kann man hier manchmal sogar Pinguine beobachten.